SPD Flintbek wählte Delegierte wegen Bundestagswahl 2021

Mitgliederversammlung mit Kai Dolgner (MdL)

Unter Beachtung der erforderlichen Regelungen wegen der Corona-Pandemie haben die Flintbeker SPD-Mitglieder am 25. September mit vorgeschriebenem Abstand, teilweise mit Nasen-Mund-Schutz und mit Dauerlüftung des Bürgersaals im Rathaus ihre Versammlung abgehalten.

Prominenter Gast war der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Kai Dolgner, zu dessen Wahlkreis auch Flintbek gehört. Er ist außerdem SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag in Rendsburg und hat als Wahlleiter die korrekte Wahl der Delegierten zum Kreisparteitag, zur Wahlkreiskonferenz und zur Kreiswahlkonferenz gewährleistet.

Wulf Briege, Stefan Maierhöfer, Thomas Rahn, Friederike Rupprecht und Hans Joachim Thiem werden – teilweise als Vertretung – für die Flintbeker SPD in den Kreisgremien votieren.

Für ihre internen Finanzen sind außerdem als Kassenprüfer Bernd Cohrt und Frank Schneider gewählt worden. Da Dolgner vormittags an der Plenarsitzung des Landtages in Kiel teilgenommen hatte, konnte er vom Zerfall der AfD-Landtagsfraktion berichten.

Aber insbesondere informierte er über die gemeinsamen Beschlüsse von Regierungskoalition und Opposition für den Nachtragshaushalt zur Dämpfung der Corona-Folgen mit einem Finanzvolumen von 4,5 Milliarden Euro. Danach sind unter anderem auf Initiative und Betreiben der SPD-Landtagsfraktion 130 Mio. Euro mehr für die Gemeinden, 120 Mio. Euro für Schulen und 60 Mio. Euro für sozialen Wohnungsbau vorgesehen.

Auch Fragen zu den Themen Gemeindefinanzen und Windkraft wurden mit Dolgner diskutiert, der auch die rechtlichen Grenzen der Mitwirkung bei der Planung neuer Windkraftanlagen aufgezeigt hat.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.