Neue SPD-Reihe „Bürgermeister Plambeck trifft . . .“

Start mit Molfsees Bürgermeister Timo Boss zur Ämterfusion

Bild: Eberhard Pieczonka

Um kommunalpolitische Themen den Bürgerinnen und Bürger näher zu bringen, hat die SPD Flintbek eine neue Veranstaltungsreihe mit Bürgermeister Olaf Plambeck (SPD) am Sonnabend, 8. Oktober, begonnen. Zum Frühstück trafen sich diesmal unter dem Motto „Bürgermeister Plambeck trifft Bürgermeister Boss aus Molfsee“ neben diesen beiden noch einige Flintbeker Einwohnerinnen und Einwohner im Renner Tee und Café. Wulf Briege, Flintbeker SPD-Chef, moderierte die Runde.

Hauptthema war die vorgesehene Fusion der beiden Ämter Flintbek und Molfsee zum Amt Eidertal mit Sitz Flintbek ab Juni 2023. Beide Bürgermeister sprachen sich für ein Bürgerbüro oder neudeutsch Frontoffice jeweils in Flintbek und Molfsee aus, egal wo sich die neue Amtsverwaltung einmal befinden wird. Die Zusammenführung der bisherigen Verwaltungen wird zurzeit in 20 Arbeitsgruppen aus beiden Orten vorbereitet. Daran werden die Kommunalpolitiker beteiligt, wobei die Kompetenzen der Gemeinden unverändert bleiben. Beide Bürgermeister betonten die gute und harmonische Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Mit der Fusion wird die Arbeit mit der gemeinsamen Informationsverarbeitung einfacher. Die Befugnisse werden erweitert und das neue Amt mit seinen dann zehn Gemeinden kann größeren politischen Einfluss gelten machen. Die Bürgerinnen und Bürger werden von der Ämterfusion wohl nicht viel spüren.

Briege kündigte schon die nächste Folge dieser Reihe an: Am 7. Januar 2023 dann „Bürgermeister Plambeck trifft Tobias Bergmann, Oberbürgermeister von Neumünster“ wieder im Renner Tee & Café.